Kerb

kerbbaumKerb, Kerwe oder Kirmes war ursprünglich als ein Fest zur Zelebrierung der neu aufgehängten Kirchenglocke gedacht. Man kann also sagen, dass die Kerb einen religiösen Hintergrund hat.

Der religiöse Hintergrund ist zugegebenermaßen in den Hintergrund gerückt. Das einzige was heute noch an entfernt daran erinnert, ist der Parrehof. Hier schenkt die evangelische Kirche (und auch der Herr Pfarrer persönlich) Äppler, Bier und den berühmt-berüchtigten Likör aus.

Ansonsten bedeutet Kerb heute, dass an diesen 5 Tagen alle Egelsbacher nur noch das eine im Kopf haben. Die Kerb feiern – sei es in den Höfen, im Eigenheim auf dem Kerbplatz oder sonst wie.

Die Urlaubs- und Krankenquote steigt an, da sich kein echter Egelsbacher dieses Fest entgehen lassen will. Es machen eine ganze Hand voll Heckenwirtschaften auf, in die von Freitag bis Dienstag Tausende Leute reinströmen und feiern. Die Kerbborschen stehen in diesen 5 Tagen im Mittelpunkt des Geschehens.

Mehr rund ums Thema Kerb:

Kerbvadderchronik

Die Kerbborsch

Kerblieder

wikilogoNahezu alles wissenswerte rund um die Elschbächer Kerb erfahrt Ihr in unserem Kerbwiki:
http://wiki.kerbgemeinschaft.de

Advertisements