Übergabe der Spende 2016 – Egelsbacher für Egelsbacher

Wie jedes Jahr haben wir auch diesen Kerbsamstag an unserer Straßensperre vor der Egelsbach-Apotheke für eine Egelsbacher Institution gesammelt. Dieses Jahr für die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Egelsbach.
Circa 950€ kamen so durch die spendablen Egelsbacher(und natürlich allen anderen, welche an diesem Morgen durch die Ernst-Ludwig-Straße fuhren) zusammen.
Nachdem wir unser Kleingeld aus den Hosentaschen kramten, konnten wir diese Summe zu einem glatten Tausender aufrunden.
Die Spende wurde durch unseren ersten Vorsitzenden, Daniel Untch, sowie Daniel Waldhaus an die Feuerwehr übergeben.
Die Spende wird gut in Ausrüstungsgegenstände, sowie Ausbildungsmaterialien investiert werden.
Wir möchten uns hiermit bei allen Spendern für deren Großzügigkeit bedanken!

Dazu findet ihr auch einen Bericht in der Offenbach Post.

14808035_1176249175775996_1089836821_o

Die Kerb 2016 ist vorbei :(

Ach ging die Zeit doch schnell wieder vorbei!

Die Elschbächer Kerb 2016 ist erst wenige Tage vorbei, man ist aber doch ein bisschen traurig das es dieses Jahr wieder so schnell ging.

Wir bedanken uns bei den Elschbächer Kerbborschen 2016 für eine geile Kerb und wünschen den neuen Kerbborschen 2017 viel Spaß für das nächste Jahr.

Unser Kerbprogramm war ein voller Erfolg. Vielen Dank an euch!

Ab jetzt könnt ihr auf unserer Vimeo-Seite noch einmal alle Video Highlights aus dem Kerbprogramm 2016 durchstöbern, plus einem kleinen Bonus den ihr nicht auf dem Programm gesehen habt:

Bei unserer aufwändigen EKG-Produkiton „Breaking Bernd“ ist während dem Drehtag doch einiges schief gelaufen und wir haben uns es nicht nehmen lassen, ein paar Outtakes für euch zusammen zu fassen.

Also viel Spaß beim Durchstöbern!

Man sieht sich spätestens an der Kerb 2017! Wenn es wieder heißt:
„Mir feiern heut die Kerb!…“

Bis dahin!
Der große Kerbborsch

Sommerfest 2016

„Ein Jahr ohne Fußballturnier der Kerbgemeinschaft? Das geht doch nicht!“ So reagierten nicht wenige, als wir dies vor einigen Monaten bekanntgaben. Doch die Kerbgemeinschaft wäre nicht die Kerbgemeinschaft, wenn sie nicht den Mitgliedern und allen anderen Feierwütigen etwas im Gegenzug anbieten würde:

Ein Sommerfest für Mitglieder, aber auch alle anderen, die sich an diesem 16. Juli raus aus dem Haus und rein in den Sommer bewegen wollten.
Von der Sonne geküsst, wurde die Location an der Waldhütte in ein Gelände verwandelt, an dem es genug Action, Essen und natürlich Getränke für den ganzen Tag gab. Flunkyball-Athleten sah man von rechts nach links über die Wiese rennen, Bierpong-Profis mit sportlichem Ehrgeiz einen Ball nach dem Nächsten in den Ebbelwoibechern versenken. Doch trotz Absage des Hallenturniers, sollte auch der „richtige“ Sport nicht zu kurz kommen – zumindest in abgeänderter Form. So wich das altbekannte Fußballfeld der Attraktion des Tages in Gestalt eines „Human-Table-Soccer“. Was von weitem wie eine misslungene Hüpfburg aussah, war ein gigantischer Tischfußballtisch, welcher nur noch mit Spielern gefüllt werden musste. Anders als beim Bierpong und beim Flunkyball, die zusammen den Hütchencup bildeten, ist das Human-Table-Soccer-Turnier nur den Mitgliedern der Kerbgemeinschaft zugänglich: Wie gewohnt aus den Fußballturnieren spielten die verschiedenen Kerbborschjahrgänge um die beliebte Trophäe.

Wer erschöpft vom Sport war oder beim Hütchencup noch nicht genug hatte, ruhte sich bei einem kühlen Bier im eigens eingerichteten Strand aus. Beim einen oder anderen Sommerhit im Liegestuhl ließ auch das Ballermann-Feeling nicht mehr lange auf sich warten.
Sport, Sonne und Feiern machen hungrig. Daher gab es für den kleinen, aber auch großen Hunger Pommes und Burger von den Meistern am Grill. An dieser Stelle ein großes Dankeschön, an alle helfenden Hände von Aufbau, über Verkauf, bis zur Turnierleitung.
Noch lange nach Ende der Turniere wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert, bis sich auch die Letzten von den Bierbänken in Richtung Zuhause aufmachten.

Ehrenmitgliedschaft Gerold Wurm

Im Rahmen unserer diesjährigen JHV hatten wir die freudige Aufgabe, einen der Gründungsväter der Elschbächer Kerbgemeinschaft als unser erstes Ehrenmitglied auszuzeichnen.
Nachdem von einigen Mitgliedern der Antrag auf Prüfung einer Ehrenmitgliedschaft gestellt wurde, konnten wir es dieses Jahr endlich wahr machen.

Gerold Wurm ist Ehrenmitglied!

Nicht nur, dass er(wie oben erwähnt) einer der Gründungsväter der Elschbächer Kerbgemeinschaft war, er hat den Verein auch die ersten 10 Jahre als 1. Vorsitzender geführt. Er und die Männer um ihn herum haben die Weichen dafür gestellt, dass die Elschbächer Kerbgemeinschaft zu dem heranwachsen konnte, was sie heute ist.

Zu diesem freudigen Ereignis, hat es sich einer der „Altpräsidenten“ – und aktueller Fastnachtsprinz -, die Rede ist von keinem geringeren als Andreas Schweitzer, nicht nehmen lassen, eine Laudatio auf Gerold zu schreiben und diese auch vorzutragen.

Wir möchten Euch dieses literarische Highlight auf keinen Fall vorenthalten. Ist die Laudatio nicht nur von einigen frühgeschichtlichen Fakten gespickt, sondern auch mit viel Liebe verfasst.
Lasst Euch bitte nicht von der Länge abschrecken, es ist den Zeitaufwand auf jeden Fall wert!

Und so möchte ich diesen Beitrag schliessen mit:
Danke, Gerold!

Laudatio Gerold Wurm
Präsentation Gerold Wurm

Neuer Vorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt

Im Rahmen unserer JHV am 06.11.2015, wurde für die nächsten 2 Jahre ein neuer Vorstand gewählt, den wir Euch hier gerne vorstellen würden:

1. Vorsitzender: Daniel Untch
2. Vorsitzender: Sebastian Gonsior
1. Kassenwart: Simon Schäfer
2. Kassenwart: Christopher Kappes(auf dem Bild fehlend)
1. Schriftführer: Tobias Alarcon
2. Schriftführer: Daniel Waldhaus

Beisitzer:
Marcel Charrier
Marius Häuser
Tobias Matzke
Stefan Ratzesberger
Tim Reintjes
Niclas Stein
Patrick Steitz
Sven Strunz
Tobias Zurek

WP_20151106_21_55_13_Pro

Wir wünschen allen neu gewählten Vorstandsmitgliedern viel Spaß und gutes Gelingen und möchten uns bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern herzlichst für den (teils langjährigen) Einsatz für den Verein bedanken!

Auf ein neues!
Der große Kerbborsch

Offener Brief zum anstehenden Bürgerentscheid

Liebe Egelsbacher,

die Kerb rückt mit großen Schritten näher und auch in diesem Jahr haben wir, die Elschbächer Kerbgemeinschaft e.V., gemeinsam mit dem Kerbborschjahrgang 2015 mit viel organisatorischem und finanziellem Aufwand ein Zelt gestellt, so dass die Bühnenprogramme von Kerbborsch und Kerbgemeinschaft wie gewohnt stattfinden können.
Auch wenn die von der Gemeindevertretung beschlossene finanzielle Unterstützung eine Hilfe ist, so lässt sich der deutlich höhere Arbeitsaufwand allerdings nicht wegdiskutieren. Von daher kommen wir mit Blick auf den anstehenden Bürgerentscheid zu folgender Einschätzung:

1. Eine Übergangsnutzung des Eigenheims wäre für uns sehr interessant. Würde der Saal als Veranstaltungsstätte möglichst kostengünstig wieder nutzbar gemacht, so wäre das für alle Seiten eine sinnvolle Lösung. Die Egelsbacher Vereine könnten mit deutlich geringerem Aufwand ihre Veranstaltungen – und damit einen wichtigen Teil des gesellschaftlichen Lebens im Ort – aufrecht erhalten, während Gemeindeverwaltung und Kommunalpolitik derweil in Ruhe und mit deutlich geringerem Zeitdruck alle Planungsvarianten neutral prüfen und die beste Entscheidung für Egelsbach treffen könnten.

2. Auf lange Sicht können wir unsere Veranstaltungen sowohl in einem sanierten Eigenheim, als auch in einer neuen Veranstaltungsstätte durchführen. Diesbezüglich bevorzugen wir die Lösung, die sich für Egelsbach insgesamt unter folgenden Gesichtspunkten als die Bessere heraus stellen wird:

– Die Veranstaltungsstätte muss für alle Egelsbacher Vereine nutzbar und bezahlbar sein.
– Bau- oder Sanierungskosten, sowie laufende Kosten müssen für die Gemeinde langfristig tragbar sein, ohne dass die Kosten andere kommunale Einrichtungen beeinträchtigen.

3. Wir rufen die Kommunalpolitik zudem dazu auf, dieses für Egelsbach essentielle Thema nicht dem Wahlkampf zu unterwerfen und persönliche oder parteipolitische Differenzen in dieser Frage in den Hintergrund zu stellen. Suchen sie gemeinsam nach der Lösung, die für Egelsbach in seiner Gesamtheit und Vielfalt am besten ist.

Damit wünschen wir allen Egelsbachern eine wunderbare Elschbächer Kerb 2015!
Besuchen Sie die Höfe, unterstützen Sie die Kerbborsch und freuen Sie sich auf fünf Tage Ausnahmezustand.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Untch                                  Sebastian Gonsior
1.Vorsitzender                               2.Vorsitzender