Offener Brief an die Egelsbacher Parteien

Betreff: Offener Brief an die Egelsbacher Parteien bezüglich der allgemeinen Situation der Veranstaltungsstätten in Egelsbach

Sehr geehrte Damen und Herren der Egelsbacher Parteien,

im letzten Jahr sind in Ihrem Gremium viele Entscheidungen mit Hinblick auf die Konsolidierung des Gemeindehaushaltes getroffen worden, die erheblichen Einfluss auf das soziale Leben in unserer Gemeinde haben. Mit der bereits vollzogenen Schließung des Eigenheims und der wahrscheinlichen Schließung des Bürgerhauses fehlen nun adäquate Veranstaltungsstätten, um die große Mehrheit der alljährlichen sozialen und kulturellen Veranstaltungen in unserer Gemeinde auszurichten.

Als Verein mit rund 350 Mitgliedern, der sich nicht nur während der Elschbächer Kerb in unserem Ort engagiert, betrachten wir diese Entwicklung mit großer Sorge. Der Wegfall des Eigenheims stellt uns vor erhebliche logistische und finanzielle Herausforderungen, um den Erhalt der Kerbtradition sicherzustellen.
In diesem Jahr werden wir die erste Zeltkerb seit über 20 Jahren ausrichten. Die damit verbundenen Kosten sind immens und um ein Vielfaches höher als die Durchführung der Programme im Eigenheim. Ausdrücklich loben möchten wir hierbei die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, die uns während der Planungsphase enorm unterstützt hat, unter anderem mit dem von Bürgermeister Jürgen Sieling initiierten Spendenaufruf an Egelsbacher Firmen und Privatleute. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Gleichzeitig ist es sicherlich verständlich, dass wir diese finanzielle Mehrbelastung nicht dauerhaft und insbesondere auf unbestimmte Zeit hinaus tragen können. Da immer noch kein definitives Datum genannt wurde, ab dem wir mit einer neuen Veranstaltungsstätte rechnen können, sehen wir uns allerdings außerstande, eine solide finanzielle und strategische Planung der Kerb für die kommenden Jahre vorzunehmen. Diese Situation ist für uns untragbar. Sollte der Bau der neuen Veranstaltungsstätte zu viel Zeit in Anspruch nehmen, würde das die Zukunft der Kerbtradition in unserer Gemeinde ernsthaft gefährden.

Deshalb möchten wir mit diesem Schreiben erneut auf die Dringlichkeit einer Entscheidung bezüglich einer neuen Veranstaltungsstätte hinweisen. Uns ist dabei durchaus bewusst, dass eine fundierte Entscheidung Zeit in Anspruch nimmt. Dennoch würden ein baldiger Beschluss und zügiger Baubeginn nicht nur uns als Kerbgemeinschaft, sondern allen Egelsbacher Vereinen die dringend benötigte Planungssicherheit zurückgeben, die der Egelsbacher Vereinslandschaft nach der Schließung des Eigenheims und der wahrscheinlichen Schließung des Bürgerhauses verloren ging. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

Daniel Untch & Sebastian Gonsior
1. & 2. Vorsitzender Elschbächer Kerbgemeinschaft e.V.

Offener Brief an die Egelsbacher Parteien September 2014

Advertisements

Elschbächer Kerbgemeinschaft goes Faschingsumzug

Die Kerbgemeinschaft wird dieses Jahr beim Fastnachtsumzug gleich mit 2 Motiv(boller)wagen vertreten sein.
Passend zum Motto Viva Las Vegas, ist einer unserer Wagen als kleines Spielcasino aufgebaut.
Man hat dort die Möglichkeit gegen 1€ Einsatz Black Jack zu spielen. Bei Gewinn erhält der Spieler eine Überraschung als Auszahlung. Gewinnt die Bank, also die Kerbgemeinschaft, wird der Euro Einsatz gespendet.
Spenden? Für was?!?
Damit kommen wir zu unserem zweiten Motivwagen.
Der 2. Wagen kommt als Miniaturkerbzelt daher. Ein Kerbzelt an Fasching? Das scheint auf den ersten Blick komisch.
Dahinter verbirgt sich aber ein ernstes Problem, auf welches wir dadurch aufmerksam machen wollen.

Wie mittlerweile jeder wissen dürfte, steht uns das Eigenheim an Kerb nicht zur Verfügung.
Dementsprechend stehen die Kerbborsche 2014 und die Kerbgemeinschaft vor der Aufgabe, dieses Jahr(und wohl die folgenden) eine Zeltkerb auszurichten.

Zeltkerb klingt schon mal toll! Ist aber leider auch mit immensen Kosten verbunden. Und die können Kerbborsche und Kerbgemeinschaft nur sehr schwer alleine stemmen. Deshalb sind wir u.a. auf die Mithilfe/Unterstützung der Egelsbacher Bürger angewiesen.
Eure Spende(falls ihr beim Black Jack verliert) fließt direkt in die „Kerbzeltkasse“, welche dann im September dazu verwendet wird, dass Zelt(und Zubehör) zu mieten.
Damit es auch dieses Jahr im September wieder heißen kann:

„Die Elschbächer (Zelt)Kerb ist da!

Wir danken im Voraus allen für die Unterstützung!

Der große Kerbborsch

Glühweinkerb-Wonderland ftw!

Der Große Kerbborsch war dieses Jahr schon ein wenig stolz auf seinen general-überholten Weihnachtsmarkt-Stand:
Mehr bunte Lichter, romantische Jägerzäune, viele leuchtende Bäume, Apres-Ski-Hütte, Heizpilze und ein Nikolaus samt Rentierschlitten. Der Schnee und die zahlreichen Besucher (vor allem am Samstag) haben das ganze zu einer wunderbaren Sache gemacht!

Glühweinkerb Wonderland, oder wie seht ihr das?

Das war die Kerb 2010.

Die Kerb Nulltausendzehn ist vorüber. Zeit die Erinnerungen in Wort und Bild festzuhalten.

Bei der Offenbach-Post findet ihr Artikel zu den Kerbborschen
und zu unserem Programm „Wetten dass, was’n Spass“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und die Videos aus unserem Programm auf youtube:

Diashow

http://www.youtube.com/watch?v=Y-ylLUOOMZo

Interview Autoscooter-Wette

http://www.youtube.com/watch?v=PoseegvCZQk&feature=related

Autoscooter-Ballett

http://www.youtube.com/watch?v=FXva0TiKrvA

Danke an alle Besucher, speziell von unserem Programm.
Danke an alle engagierten Hofbetreiber und Eigenheimwirt.
Danke an alle Kerbgemeinschaftler, die sich für die Kerb und unser Programm engagiert haben.
Danke an die Kerbborsch 2010 für alles und die Kerb im Speziellen.

Der Große Kerbborsch hofft ihr habt alle schön gefeiert und das ganze gut überlebt.
Die nächste Kerb kommt bestimmt.
Feedback in den Kommentaren ist mehr als erwünscht!

Neues ausm Eigenheim: Es geht langsam rund.

Die Vorfreude auf Kerb nimmt weiter zu.
Damit das auch weiter so geht, hier mal ein kleiner Blick ins Eigenheim:


Das Kerbheft ist gedruckt. Die Bembel sind geknotet. Die Fahne ist geschwungen.

Hefte & Bembel verkaufen die Kerbborsch an diesem Wochenende an den Elschbächer Haustüren.

Die Eintrittskarten für Samstag & Sonntag sind ab Dienstag / Mittwoch bei Redling Shopping Plus in der Schulstraße zu haben. Schon jetzt gibts dort die Autoaufkleber & Hefte.

Ihr merkt also: es ist nicht mehr lang…

Fazit FuBaTu 2010

Besser spät, als nie: Ein Resumee des Fußball-Turniers 2010.

Nachdem 2009 das vielleicht kürzeste Turnier war, war 2010 das vielleicht längste.
Dafür sorgten unter anderem die 11 Mannschaften – deutlich mehr als sonst.
Den überdurchschnittlich vielen Fans wurde einiges geboten – zum Glück keine ernsten Verletzungen – und es herrschte ausgelassene Stimmung.

Diese Kombination führte schon sehr bald zu unerwarteten Engpässen an der Theke.
Kölsch: leer. Bier: leer. Kistenweise Jack: leer. Der neue Verkaufsschlager in dieser Notlage: Wodka-Wurstwasser.
Kaffee wäre glaub ich auch noch da gewesen.

Das Turnier haben die Kerbborsch 2008 gewonnen – im Finale der Generationen gegen die jungen Alten der 97er/98er. Der Hütchencupsieger ist mir leider nicht bekannt – es melden jedoch sehr viele Einzelpersonen Siegesansprüche an.

Vielen Dank an alle die da waren, alle die mitgespielt haben und vor allem an alle Helfer, die den ganzen Tag geackert haben.

Wir sehn uns am 1. Mai.

Weihnachtsmarkt am 5./6.12.09

Hallo Freunde der Kerbgemeinschaft,

am Wochenende ist Weihnachtsmarkt und dass heißt ihr kommt hoffentlich alle an unseren Stand und wärmt Euch mit Glühwein den Bauch,  mit Julischka das Hirn und mit Wolle’s „Freudige Weihnachten“ die Ohren.

Und es gibt was neues – vor allem an alle Eltern unter Euch:
Wir nutzen dieses Jahr das erste mal die ruhige Zeit am Nachmittag und bieten Plätzchenbacken für Kinder an.

Wäre schön, wenn ihr mal vorbeischaut und die Sache weitererzählt.

Feliz Navidad
Der Große Kerbborsch